Das bin ich

Die Frau…Ja wie heißt die denn nochmal?
Die Dingsda, na Dingsdabums – die kennst du doch auch.
Ja, die bin ich ich.
Die, mit dem komplizierten Nachnamen.

Ich bin 30 Jahre jung und seit Juni 2016 Mutter eines kleinen Babymädchens.

Mütter so: Entweder nähen oder bloggen

Ich hatte die Wahl – und da ich einfach nich nähen kann, aber bei diesem ganzen Mütter-Ding mitspielen möchte, blogge ich nun.
Geht mir ja auch genug Zeug im Kopf rum – Nichts weltbewegendes aber hin und wieder gebe ich auch gerne meinen Senf ab.
Ich bin weder Pädagogin noch Psychologin, keine Hebamme oder Stillberaterin. Ganz im Gegenteil: ich mach nur was mit Medien; und zwar gestalten.
Nicht mehr und nicht weniger.

Ich hoffe also, dass mir meine Kreativität und geschulter Umgang mit schwierigen Kunden hier etwas weiter hilft – also mit dem Kind.

Eventuell auch mit dem Blog.

Die Familie Dingsdabums

Das sind der Mann (27), das Babymädchen (8 Monate) und ich.

In Stichpunkten zusammengefasst, haben wir uns 2009 kennengelernt, sind kurz darauf zusammengezogen, haben 2013 geheiratet und 2016 unseren Nachwuchs zur Welt gebracht.
Fleißig oder? Nebenbei sind wir unglaublich chaotisch, ein bisschen verrückt und vor allem eine ganz normale, kleine Familie mit Herz.

Advertisements