Rückblick

Hallo Du.

Vom ersten Tag, als ich das kleine Bündel im Arm hielt, war da tiefe Liebe.
Mein Herz außerhalb meines Körpers.
Der Sinn meines Lebens.
Keine Liebe war je größer.
Mein platzendes Herz, wenn ich dich anschaue.
Gefühle die eine Mutter unbedingt haben sollte.
Am ersten Tag, wenn sie das kleine Bündel in ihrem Armen hält.

Wir starren und stundenlang an.
„Hallo Du, wer bist Du? Wer bin ich?“

Was stimmt nicht mit mir?
Nichts davon fühlte ich.
Angst!
Verunsicherung!
Das ja.
Aber pure Liebe?
Nein.
Fremd im eigenen Körper.
Autopilot an.
Stillen.
In den Arm nehmen wenn sie weint.
Und dann, verzweifeltes Suchen nach Gefühlen für dieses kleine Bündel in meinen Armen.
Sie greift meine Hände.
Nichts.
Wir starren und stundenlang an.
„Hallo Du, wer bist Du? Wer bin ich?“
Kein Spruchbild über Muttergefühle traf auf mich zu.
Ich war froh, dass sie überlebte.
Hasste das Stillen.
Ertrug diese dauernde, körperliche Nähe mehr schlecht als recht.
Der Autopilot tat seine Arbeit.
Ich weinte.
Bekam Panik.
„Sie bleibt nun für immer.“
Ist dir klar was ‚für immer: heißt?
Es gibt kein Zurück ins früher.
Ich brach zusammen.
Der Autopilot nimmt sie in den Arm.
Riecht an ihrem Kopf.
Kaffeesahne.
Ich liebe Kaffeesahne.
Aber sie?
Wahrscheinlich.
Ein bisschen.
„Hallo Du, wer bist Du? Wer bin ich?“
Was machen wir hier eigentlich?
Ich fühle mich leer.
Falsch.
Der Autopilot streichelt sie.
Ich stehe daneben.
Esse Schokolade und weine.
Und dann
nach Tagen?
Wochen?
Nehme Ich sie in den Arm.
Sie weint.
Ich weine.
Und ein Feuerwerk entzündet sich in meinem Herzen.
„Ich liebe dich, Maus!“
Flüstere ich leise in ihr Ohr.
„Ich liebe dich doch so sehr!“
Und dann schalte ich den Autopiloten aus
Setze mich ans Steuer.
„Hallo Du, das bin Ich. Und das bist Du!“
Wir fahren los.
Gemeinsam.
Wir mussten uns erst finden.
Kennenlernen.
Und dann roch ich an ihrem Kopf.
Kaffeesahne.
Ich liebe Kaffeesahne.
Und sie.
Vor allem liebe ich sie.

Advertisements
Standard

4 Gedanken zu “Hallo Du.

    • Frl. Dingsbums schreibt:

      Es hat gedauert. Auch zu erkennen, dass nichts falsch daran ist, wenn man eben nicht von Tag Eins an Highlove empfindet.
      Ea gibt Dinge die benötigen Zeit zu wachsen und das ist auch richtig.
      Fühle dich in den Arm genommen.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s